Katzen-Herz
Sie sind in:
Über Katzen->Katzen-Anatomie
 
Javascript DHTML Drop Down Menu Powered by dhtml-menu-builder.com  

Literatur

Bedenken Sie bitte, meist ist die Literatur über die Anatomie der Katze in Englisch.

Wichtiger Hinweis:
Einige Artikel basieren auf Tierversuchen mit Katzen: Wir distanzieren uns ausdrücklich von allen Tierversuchen, die dem Tier Leid und Schmerzen zufügen. Trotzdem es nicht einfach ist, diese Artikel über Tierversuche zu lesen, stellen sie absolut notwendige Informationen zur Verfügung, die für das Verständnis der Anatomie der Katze erforderlich sind.

 

Eurocatfancy

Katzen-Auge
Katzen-Ohr
Skelett der Katze
Katzen-Herz
Katzen-Tasthaare

Das Herz der Katze

 

das Herz Klicken Sie auf den Begriff, um eine kurze Beschreibung zu erhalten.

Was sind Diastole und Systole?

Das Herz ist ein muskulöses Hohlorgan, dessen Muskelschicht (Myokard) von einer Außenhaut (Epikard, Perikard) umschlossen und von einer mehrschichtigen Innenhaut (Endokard) ausgekleidet ist. Es wird durch eine Scheidewand in zwei Hälften geteilt, welche wie zwei Pumpen arbeiten. Diese Pumpen sorgen durch den automatischen Wechsel von Muskelzusammenziehung (Systole)  und -erschlaffung (Diastole) für die Bewegung des Blutes in dessen Kreislaufsystem.

Kontraktion der Vorhöfe Kontraktion der Kammern
1. Kontraktion der Vorhöfe 2. Kontraktion der Herzkammern

Die schwarzen Pfeile zeigen den elektrischen Pfad.
Die roten dicken Pfeile zeigen den Blutfluss.

Sequenz des Herzschlages

  • Der Sinusknoten (SA-Knoten) im rechten Vorhof arbeitet wie eine kleine eingebaute Schaltuhr. Er feuert in regelmäßigen Abständen einen elektrischen Impuls (ca. 110-130 mal pro Minute, wenn die Katze ausruht und wenn sie schnell läuft, was die Herzfrequenz steuert.) Jeder Impuls breitet sich über beide Vorhöfe aus und verusacht, dass suich die Vorhöfe zusammenziehen. So wird das Blut durch die Einweg-Ventile (Klappen) in die Kammern gepumpt.
  • Der elektrische Impuls kommt zum Atrioventrikularknoten (AV-Knoten), welcher sich im unteren Teil des rechten Vorhofes befindet. Der AV-Knoten wirkt wie eine Verbindungsbuchse und verzögert den Impuls ein wenig. Der Großteil des Gewebes zwischen den Vorhöfen und den Kammern leitet den Impuls nicht weiter, aber ein dünnes Band aus leitenden Fasern, Atrioventrikularbändel (AV-Bündel) genannt, arbeitet wie feine Drähte und leitet den Impuls vom AV-Knoten zu den Kammern weiter.
  • Das AV-Bündel teilt sich in zwei Zweige, den rechten und den linken Zweig. Diese beiden Zweige teilen sich in viele winzige Fasern (Purkinje System), welche den elektrischen Impuls in die Kammern weiterleiten. So ziehen sich die Kammern zusammen und pumpen das Blut durch die Einweg-Ventile (Klappen) in große Arterien.
    • Die Arterien, welche von der rechten Kammer kommen, bringen das Blut zur Lunge.
    • Die Arterien, welche von der linken Kammer kommen, bringen das Blut in den restlichen Körper.
  • Nach der Kontraktion macht das Herz eine kurze Pause (Diastole). Das Blut, welches von den großen Venen zurück zum Herzen kommt, füllt die Vorhöfe während der Diastole.
    • Die Venen, welche in den linken Vorhof münden, kommen von der Lunge und sind voll mit sauerstoffreichem Blut.
    • Die Venen, welche in den rechten Vorhof münden, kommen vom restlichen Körper und bringen sauerstoffarmes Blut.

Diese Sequenz wiederholt sich bei jedem Herzschlag. Das Schließen der Klappen verursacht einen Ton, welchen der Arzt mit dem Stethoskop hören kann.

Herzfrequenz

Die Herzschläge stimmen im Normalfall mit dem Pulsschlag überein.

Herzfrequenz (Schläge = Herzzyklen / Minute)
Organismus durchnittliche Frequenz normaler Bereich
Pferd 44 23 - 70
Kuh 65 60 - 70
Mensch 70 58 - 104
Hund 115 100 - 130
Katze 120 110 - 140
Hase 205 123 - 304
Ratte 328 261 - 600
Meerschweinchen 280 260 - 400
Hamster 450 300 - 600

 

 

 


 
Eurocatfancy © 2005-2012
Email:  epost@eurocatfancy.de
Disclaimer | Kontakt | Download ECF-logo