Arabian Mau

 

Die Arabian Mau ist eine natürlich vorkommende kurzhaarige Wüstenkatze der Arabischen Halbinsel, welche dort als Straßenkatze lebt und sich den extremen klimatischen Verhältnissen sehr gut angepasst hat.
 
Javascript DHTML Drop Down Menu Powered by dhtml-menu-builder.com  

Arabian Mau weiß
 

Farben

  • weiß (WH)
    kommt sehr häufig vor
  • schwarz (BLK)
    kommt eher selten vor
Arabian Mau schwarz
  • schwarz-weiß (BW)
    in allen Mustern, sehr verbreitet
Arabian Mau schwarz-weiß
  • braun (BR) (tabby)
    mit braunen Streifen am Rücken, meist getupft oder mackerel
    typische Farbe der Katzen im Nahen Osten
Arabian Mau braun tabby
  • grau (GR) (tabby) - weiß
    meist getupft oder mackerel, weit verbreitet
Arabian Mau tabby-weiß
 
 

Eurocatfancy

 
Standard WCF
 
 
[MECATS]
 
 
In Züchterliste eintragen
 

Rasseprofil

Die Arabian Mau ist eine natürlich vorkommende kurzhaarige Wüstenkatze der Arabischen Halbinsel, welche dort als Straßenkatze lebt und sich den extremen klimatischen Verhältnissen sehr gut angepasst hat.

Sie ist mittelgroß, und der Körperbau ist eher groß und fest. Insgesamt wirkt die Katze nicht allzu schlank. Die Muskulatur ist sehr ausgeprägt. Die Beine relativ lang (hochbeinig) mit ovalen Pfoten.

Der Kopf wirkt rundlich, ist jedoch etwas länger als er breit ist. Die Nase ist im Profil leicht konkav geschwungen. Das Schnurrhaarkissen ist deutlich ausgeprägt, mit einem leichten Pinch. Das Kinn ist sehr fest.
Die Augen sind leicht oval, groß und etwas schräg gestellt. Die Katze kann jede Augenfarbe haben, es gibt keine Beziehung zwischen der Augenfarbe und Fellfarbe.
Die Ohren sind groß, sie sind eher vorne, seitlich und hoch am Kopf gesetzt.

Der Schwanz ist mittellang und verjüngt sich leicht zur Schwanzspitze hin.

Das Fell ist kurz und eng am Körper anliegend. Es besitzt keine Unterwolle und greift sich fest an. Es darf nicht seidig sein und ist auffallend glänzend.

 

Ursprung

Die Arabian Mau ist eine natürliche Katzenrasse, welche von der Felis silvestris abstammt und seit tausenden von Jahren in den Ländern der Arabischen Halbinsel lebt. Sie lebte in den Wüstenregionen nahe an den Siedlungen. Da sich die Städte immer weiter in die Wüste ausdehnten, kam die Arabian Mau immer näher an den Menschen heran, weil es hier mehr Futter und bessere Unterschlupfmöglichkeiten gab.

Felis silvestris
Felis silvestris

Diese einheimische Straßenkatze wurde lange von der Bevölkerung ignoriert, da es modern war, Rassekatzen aus dem Ausland zu importieren.
Es ist Frau Petra Müller, Präsidentin von MECATS, Vereinigte Arabische Emirate, zu verdanken, die 2004 gezielt ein Zuchtprogramm begann, um diese Rasse zu kultivieren. 2008 waren bereits 4 Generationen gezüchtet, und die Rasse wurde von der WCF als "provisional" Rasse anerkannt.
Ziel ist es, die über Jahrtausende intakt und unverändert gebliebenen Merkmale zu bewahren.

 

Temperament

Die Arabian Mau ist eine lebhafte, sehr wendige Katze. Sie spielt sehr gerne, und ist sehr phantasievoll. Sie ist äußerst liebenswert und ihrem Besitzer treu ergeben. Sie verträgt sich sehr gut mit anderen Hausgenossen.

 

Pflege

Die Pflege ist sehr einfach, die Katze haart sehr wenig. Von Zeit zu Zeit das Fell zu bürsten, entfernt tote Haare und intensiviert den schönen Glanz des Fells.

 
 

Link zur Züchterdatenbank hier einfügen.
 
Eurocatfancy © 2005-2012
Email:  epost@eurocatfancy.de
Disclaimer | Kontakt | Download ECF-logo