Kurilian Bobtail Langhaar
Javascript DHTML Drop Down Menu Powered by dhtml-menu-builder.com  
 Kurilian Bobtail schildpatt silber gestromt Bicolour
Dos of Kuril Ridge
Züchter: Olesya Soltanovich, Kuril Ridge cattery, Moskau, Russland
Besitzer: Eveline Preiss, MacCurl cattery
 
Die Kurilean Bobtail gibt es in vielen Farben, außer chocolate-lilac, cinnamon-fawn und pointed:
  • weiß,
  • schwarz, blau, rot, creme, schildpatt und blau schildpatt.
  • All diese Farben gibt es auch in Silber oder Golden, als Smoke, Shaded und Chinchilla, z.B. blau smoke, schildpatt smoke, blaucreme smoke, golden shaded, blau golden getigert, rot silber gestromt, schildpatt silber getupft, creme silber getigert, usw.
Kurilian Bobtail rot getupft mit Weiß
Hitraya of Kuril Ridge
Züchter und Besitzer: Nataly und Olesya Soltanovich, Kuril Ridge cattery, Moskau, Russland
  • All diese Farben können Tabby-Zeichnung haben, klassisch gestromt, getigert und getupft, sie können auch silber gestromt sein.
  • All diese Farben gibt es auch mit Weiß, als Van und Bicolour. Z.B. smoke bicolour, blau gestromter Van, chinchilla bicolour, etc.
Kurilian Bobtail schwarz silber gestromt
Janka Ustina Kubri of Kuril Ridge
Züchter: Valentine Abram, Kubri cattery
Moskau, Russland
Besitzer: Nataly und Olesya Soltanovich, Kuril Ridge cattery,
Moskau, Russland

Eurocatfancy

Standard FIFe
Standard LOOF
Standard TICA
als "preliminary new breed" anerkannt
Standard WCF
 
 
Züchter anzeigen
 
In Züchterliste eintragen
 

Rasseprofil

Die Kurilean Bobtail Langhaar ist mittelgroß bis groß.
Der Kopf ist groß, trapezförmig mit gerundeten Konturen (also nicht kantig) und breit auf Höhe der Backenknochen.
Die Ohren sind mittelgroß, breit und offen am Ansatz, etwas nach vorne geneigt. Die Ohrspitzen sind abgerundet. Die Ohren sind mittelhoch und aufrecht gesetzt. Der Abstand zwischen den Ohren ist gleich lang wie die Breite eines Ohres.
Die Augen sind gerundet, weit auseinander platziert und leicht schräg gestellt. Die Augenfarbe reicht von gelb bis grün. Bicolor können auch blaue Augen haben oder odd-eyed sein.
Die Nase ist breit und mittellang und hat eine leichte Einbuchtung am Ansatz, jedoch ohne ausgeprägten Stop.
Der Körper ist kompakt und muskulös, der Knochenbau ist kräftig. Weibchen können weniger kräftig gebaut und kleiner sein.
Der Rücken zeigt einen leichten Bogen von den Schultern zur höher gelegenen Kruppe.
Die Beine sind mittellang, stark und kräftig. Die Hinterbeine sind länger als die Vorderbeine und haben einen ausgeprägten Oberschenkel. Die Pfoten sind abgerundet.
Der Schwanz besteht aus einem oder mehreren Knicken oder Kurven oder einer Kombination von beiden. Diese Knicke (Winkel) können steif oder flexibel sein. Der Ansatz des Schwanzes ist flexibel und beweglich. In welche Richtung der Schwanz geknickt, gebogen ist, ist unbedeutend. Die erkennbare Länge des Schwanzes (ohne Fell) ist 3 bis 8 cm.
Das Fell ist mittellang, also nicht sehr lang, mit wenig Leithaaren, aber gut entwickelten Grannenhaaren. Sie besitzen eine Hemdbrust, eine volle Halskrause und Reithosen. Das Fell ist dicht und ziemlich fein und besitzt eher wenig Unterwolle, was interessant ist, da das Klima auf den Kurilen doch eher rauh ist.
 

Ursprung

Kurilean Bobtail stammen von den Kurilen Inseln, wo sie als Hauskatzen frei leben. Die Kurilen Inseln liegen zwischen der russischen Halbinsel Kamchatka (ganz im Osten Russlands) und Japan im Meer von Okhotsk (Nord Pazifik).
Kurilean Bobtail wurden 1990 das erste Mal in Russland auf einer Ausstellung gezeigt.
Die ersten Züchter waren Lilia Ivanova (Kunashir Cattery, Langhaar) und Tatiana Botcharova (Renessance Cattery, meist Kurzhaar). 1997 folgte Elena Ponomareva (Alexander-Fred Cattery, Lang- und Kurzhaar).
1995 wurde die Kurilean Bobtail von der WCF anerkannt.
2003 folgte die FIFe.

 

Genetik

Die Kurilean Bobtail sind eine natürliche Mutation, die völlig isoliert auf den Kurilen Inseln entstanden ist. Der Bobtail-Schwanz vererbt sich inkomplett dominant, das heißt der Bobtail-Schwanz wird variabel vererbt.
Das bedeutet: Wird eine Kurilean Bobtail mit einer Katze mit geradem, normalem Schwanz verpaart, haben alle Jungtiere einen kurzen, gewinkelten Schwanz, wobei der Pom-Pom-Effekt jedoch variabel (=unterschiedlich) ist, manche Katzen haben einen kurzen gewinkelten Schwanz, manche haben den typischen Pom-Pom-Schwanz.
Sehr zum Unterschied zur Karelischen Bobtail, bei der der Bobtail-Schwanz rezessiv vererbt wird. Das heißt, beide Eltertiere müssen bei dieser Rasse einen Bobtail-Schwanz haben, damit die Jungtiere wieder einen Bobtail-Schwanz haben.
Da es sehr viele Kurilean Bobtail auf den Kurilen gibt, ist eine Kreuzung mit anderen Rassen nicht notwendig und nicht erlaubt.

 

Temperament

Die Kurilean Bobtail ist außerordentlich freundlich, auch die direkt von den Kurilen importierten Katzen sind wie Hauskatzen. Sie haben eine sehr robuste Gesundheit, müssen sie doch im rauhen Klima der Kurilen überleben.
Die Katzen sind sehr lieb und freunden sich schnell mit anderen Katzen an. Sie sind sehr neugierig und wollen Alles wissen. Sie folgen Ihnen wie ein Hündchen, damit ihnen Nichts entgeht. Sie sitzen gerne am Schoß und kuscheln gern.
Die Rasse ist einfach und sehr problemlos zu halten und zu züchten.

 

Pflege

Obwohl das Fell fein ist, benötigen sie relativ wenig Pflege. Das Fell glänzt sehr schön und fühlt sich wie Naturseide an. Auch die Langhaar haaren sehr wenig. Man sollte lediglich beim Fellwechsel die toten Haare mit einer Bürste ausbürsten.

 
 

 
 
Eurocatfancy © 2005-2012
Email:  epost@eurocatfancy.de
Disclaimer | Kontakt | Download ECF-logo