Eurocatfancy

Savannah

 
Savannah silber getupft
A1 Savannahs Saharah of Savannicas F1
Besitzer: Monika Binder, Savannica's cattery, Remlingen, Deutschland
Züchter: Joyce Srouve, NewHorizon cattery, B-J Game farm, Ponca City, Oklahoma, USA
 

Muster und Farben

Das Fell ist mit relativ großen Tupfen getupft, die in extremem Kontrast zur goldenen bezw. orangefarbenen oder silbernen Grundfarbe stehen. Die Tupfen sind rund, oval oder länglich. Streifen laufen vom Kopf über den nacken bis zu den Schultern, wo sie sich nis zum Rücken ausdehnen können. Die Beine sind mit kleinen Tupfen übersäht.

Es gibt 4 Farbvarianten:

  • schwarz, im Idealfall sieht man schwarze Tupfen auf einem schwarzen Grund.
  • braun getupft, dunkelbraune Tupfen auf goldenem bis orangefarbenem Grund.
  • silber getupft, schwarze Tupfen auf silber-weißem Grund.
  • schwarz smoke.
Savannah braun getupft
Wild Side Chui F4
Züchter: Eva Rubin, Wild Side cattery, Flen, Schweden
 

Eurocatfancy

Standard LOOF
Standard TICA
 
[S.I.M.B.A.]
  [Savannahcat.com]
 
Züchter anzeigen
 
In Züchterliste eintragen
Rasseprofil
Die Savannah ist eine große schlanke Katze mit langen Beinen, großen Ohren und hat das gleiche Tupfenmuster wie ihr Vorfahre, der Serval.

Der Kopf ist im Vergleich zum langen und relativ großen Körper klein, er ist länger als er breit ist und hat eine lange Stirn. Im Profil gesehen, ist die Nase gerade mit einer leicht konkaven Krümmung zwischen den Augen, die Nasenspitze ist leicht nach unten gebogen. Die Schnauze ist länger und spitz zulaufend.
Die Ohren sind tatsächlich sehr groß, breit am Ansatz und besitzen Ocelli (sehr heller Wildfleck), wie ihre wilden Vorfahren. Die Ohren sitzen eng beieinander und hoch oben am Kopf. Die Augen sind mandelfärmig und schräg gestellt, sie befinden sich im unteren Teil der Stirn.
Der Hals ist lang und graziös.
Der Körper ist etwas länger, schlank, aber voller Muskelkraft. Die Hüften und die Oberschenkel sind im Vergleich zum restlichen Körper schwerer gebaut.
Die Beine sind sehr lang und schlank, aber athletisch, sie haben ovale Pfoten mit relativ langen Zehen.
Der Schwanz ist mittellang, verjüngt sich nur wenig, und unterstreicht den Eindruck einen Wildkatze.

Das Fell sticht durch seine Tupfen sofort in die Augen. Das Fell ist mittelkurz und liegt am Körper an. Es greift sich fest an, während das Unterfell weich ist.

 

Ursprung

Es war Judy Frank, die in den frühen 80-ger Jahren als erste einen Serval mit einer Hauskatze (Siam) kreuzte. Die erste "Savannah" - der Name wird vom natürlichen Lebensraum des Servals, der Savanne, abgeleitet - hieß Surprise. Zehn Jahre später arbeitete Joyce Srouve (BJ-Game Farm, New Horizon) gemeinsam mit Patrick Kelley mit großem Erfolg an der Entwicklung dieser neuen Rasse weiter. Die Rasse wurde 2001 von der TICA registriert.
Um Savannahs zu züchten, werden Bengal, Ägyptische Mau und Ocicat zur Zucht verwendet, da Kater der F1-F4 Generation meist unfruchtbar sind.

 

Temperament

Schon F1-Savannahs sind sehr liebenswerte und zahme Hausgenossen.
Die Savannah ist sehr warmherzig und anhänglich. Bedenken Sie jedoch, sie ist eine aktive Katze, sie ist sehr schnell, springt über fast jeden Zaun und kann sehr hoch springen. Stellen Sie also sicher, dass Ihr Haus "kindersicher" ist, denn die Savannah hat einen unbändigen Forscherdrang und spielt mit Allem, was sie vorfindet. Das Spielzeug sollte sehr fest und robust sein. Eine Savannah ist keine Katze fürs Freie! Die Katze spielt auch gern mit Wasser und hat keine Scheu vor Wasser oder Ihrer Badewanne. Die Katze ist wie ein Hund, sie liebt ihre Besitzer und folgt ihnen auf den Fuß, wohin auch immer sie gehen.

 

Pflege

Die Savannah ist eine pflegeleichte Katze und braucht keine außerordentliche Pflege. Aber Sie erweisen ihrem wunderschönen Fell einen guten Dienst, wenn Sie das Fell regelmäßig bürsten, so bleibt das Fell glänzend und tote Haare werden entfernt.

 
 

 
 
Eurocatfancy © 2005-2012
Email:  epost@eurocatfancy.de
Disclaimer | Kontakt | Download ECF-logo