Genom der Katze: DNA
Sie sind in:
Katzen-Genetik -> Genom der Katze
 
  Javascript DHTML Drop Down Menu Powered by dhtml-menu-builder.com  
  Genom der Katze: DNA
Genom der Katze: Chromosome

 

Genom der Katze - DNA

 

DNA steht für Deoxyribo-Nucleic-Acid = DNS = Desoxyribo-Nuclein-Säure.

Man kann die DNA als Satz von Bauplänen betrachten, in denen für jede Zelle festgelegt ist, welche Rolle die Zelle im Organismus hat - zu welchem Teil des Organismus die Zelle gehört und welche Funktion sie hat.
Einige Beispiele:
Für die Zellen von jedem Teil des Ohres ist festgelegt, ob sie Zellen des Organs für den Gleichgewichtssinn sind, zu welchem der 3 Bogengänge sie gehören, ob sie Teil des Corti-Organs sind, usw.
Für die Muskelzellen ist festgelegt, zu welchem Muskel sie gehören, ob sie ein Teil der Muskeln für Arme und Beine sind, ob sie ein Teil der Rückenmuskulatur sind, usw.
Für jede Zelle des Auges ist festgelegt, zu welchem Teil des Auges sie gehören, ob sie zur Netzhaut gehören, ob sie zur Iris gehören, usw. und welche Funktion sie haben, ob sie Photorezeptoren sind, ob sie Zellen der Linse sind, usw.

Die DNA befindet sich im Zellkern (nucleus) und daher in jeder Körperzelle. Siehe Zellstruktur.

DNA-Struktur

Das Bild wird von U.S. National Library of Medicine in Englisch zur Verfügung gestellt.

Klicken Sie auf den Text, um eine detaillierte Beschreibung zu erhalten.

Klicken Sie auf die DNA, um die chemische Struktur zu sehen.

 

Die DNA ist wie eine Leiter, welche Doppelhelix genannt wird.
Die DNA besteht aus zwei Strängen - einem linken und einem rechten Strang, welche im Uhrzeiger in sich gedreht sind (Rechtsdrehung).

Diese 2 Stränge = backbone haben dieselbe chemische Struktur, aber die Elemente des rechten Stranges laufen in entgegensetzter Richtung zum linken Strang.
Ein Strang besteht aus sich wiederholenden Einheiten: eine Zuckergruppe = Desoxyribose (der 1. Teil des Namens der DNA) verbunden mit einer Phosphatgruppe.

Die Sprossen der Leiter = Verbindung zwischen dem linken und dem rechten Strang sind Basenpaare.
Es sind 4 organische Basen (Nucleobasen), welche die Sprossen bilden:
Adenin (A)
Cytosin (C)
Guanin (G)
Thymin (T) 1)
Aber nicht jede Base verbindet sich mit jeder Base. Eine größere Base verbindet sich immer mit einer kleineren Base zu einem Basenpaar:

Adenine verbindet sich nur mit Thymin.
Cytosin verbindet sich nur mit Guanin.

Diese 2 Basen eines Basenpaares sind über eine Wasserstoffbrücke miteinander verbunden.

Eine Zuckergruppe + Phosphatgruppe + 1 Base wird Nucleotid genannt.

 

Helix: Leiter
1) Thymin wird in der RNA durch Uracil (U) ersetzt.
Wir kommen noch später dazu, was die RNA ist.

Wenn Sie sich die chemische Struktur ansehen, indem Sie auf die Worte im Bild links klicken, beachten Sie bitte:
Die Moleküle sind manchmal gedreht oder gespiegelt, der einzige Grund ist der, dass die Struktur besser geordnet dargestellt ist = d.h. damit ein Element besser in das Diagramm passt.


Nun haben wir die chemische Grundstruktur der DNA gesehen, die Frage ist:

Schwimmt die DNA frei im Zellkern (nucleus) herum?

Gucken Sie auf die nächste Seite über die Chromosomen.

 
 

 
Eurocatfancy © 2005-2012
Email:  epost@eurocatfancy.de
Disclaimer | Kontakt | Download ECF-logo