Eurocatfancy

Gen L: Kurzhaar

 
Eurocatfancy
Begriffe der Katzen-Genetik
Genom der Katze
Dominanz der Gene
Zuchttechniken bei Katzen
Kreuzungstabelle 1
Kreuzungstabelle 2
Kreuzungstabelle 3
Gen A: Agouti
Gen B: Schwarz
Gen C: Vollfarbe
Gen D: Verdünnung
Gen Dm: Dilute modifier
Gen Fd: Folded ears
Gen I: Inhibitor
Gen L: Kurzhaar
Gen Mc: Mackerel
Gen O: Orange
Gen S: Weißscheckung
Gen W: Weiß
Gene XY: Geschlecht
Qualitätspunkte für Katzen

 

Gen L: Kurzhaar

 

KURZHAAR Gen L

Gen L ist verantwortlich, dass das Haar kurz ist.
Gen L ist dominant über Gen l, das heißt, Kurzhaar ist dominant über Langhaar. Das Gen L muss nur einmal vorhanden sein, damit das Fell kurz ist.

Langhaar Gen l

Gen l ist rezessiv gegenüber Gen L. Wenn eine Katze das Gen l doppelt trägt (ll), dann ist ihr Fell lang.

Genkombinationen

LL homozygot Kurzhaar
Ll heterozygot Kurzhaar
ll homozygot Langhaar

Wie kann dieses theoretische Wissen in die Praxis des Züchtens umgesetzt werden ?

Sie wollen Exotic züchten

Beispiel 1

Wie Sie wissen, werden zur Zucht der Exotic immer wieder Perser verwendet, um eine gute Felltextur zu erhalten. Aber Sie wissen nicht, ob Ihre Exotic homozygot für Kurzhaar ist.
Wir nehmen an, wir haben ein Exotic Weibchen: L-
Wir wissen nicht, ob unser Exotic Weibchen heterozygot für L (Ll) oder homozygot (LL) ist.
Wir verwenden einen Perserkater: ll

Fall 1:

Unser Weibchen ist heterozygot für Kurzhaar: Ll

  Männchen
l l
Weibchen L Ll
Exotic heterozygot für Kurzhaar
Ll
Exotic heterozygot für Kurzhaar
l ll
Perser homozygot für Langhaar
ll
Perser homozygot für Langhaar

Wir haben Exotic und Perser im Verhältnis 1:1 erhalten, aber alle Exotic sind heterozygot für Kurzhaar, sie tragen alle Langhaar.
Bei einigen Organisationen, z.B. beim CFA, werden die langhaarigen Nachkommen aus einer Verpaarung zwischen Exotic und Perser oder zwischen Exotic und Exotic Langhaar Exotic genannt und können keinen Championtitel erringen. Bei anderen Organisationen, z.B. bei der FIFe, wo der Standard der Exotic und Perser, bis auf die Felllänge, vollkommen gleich ist, werden diese langhaarigen Jungtiere als Perser (genau so wie alle anderen Perser) bezeichnet.
Fall 2:

Unser Weibchen ist homozygot für Kurzhaar: LL

  Männchen
l l
Weibchen L Ll
Exotic heterozygot für Kurzhaar
Ll
Exotic heterozygot für Kurzhaar
L Ll
Exotic heterozygot für Kurzhaar
Ll
Exotic heterozygot für Kurzhaar
Alle Jungtiere, die gefallen sind, sind Exotic, aber sie sind alle heterozygot für Kurzhaar, alle tragen das Langhaargen l.

Dieses Beispiel funktioniert auch bei Siam und Balinesen oder bei Orientalen und Javanesen. Verpaart man Siam mit Balinesen, erhält man beide Rassen, Siam und Balinesen, dasselbe gilt für die Verpaarung zwischen Orientalen und Javanesen.

Bei einigen Organisationen werden kurzhaarige Jungtiere, die aus einer Verpaarung zwischen einer Kurzhaarkatze und einer Langhaarkatze fallen, Varianten genannt.

Beispiel 2

Wir wollen zwei Exotic verpaaren, aber wir wissen nicht, welche homozygot für Kurzhaar (LL) oder heterozygot (Ll) sind.

Fall 1:
Beide, Weibchen und Männchen, sind homozygot für Kurzhaar: Ll
  Männchen
L l
Weibchen L LL
Exotic homozygot für Kurzhaar
Ll
Exotic heterozygot für Kurzhaar
l Ll
Exotic heterozygot für Kurzhaar
ll
Perser homozygot für Langhaar
Wir haben Exotic und Perser im Verhältnis 3:1 erhalten, aber 50% der Jungtiere sind heterozygot für Kurzhaar und tragen Langhaar. Nur 25% sind homozygot für Kurzhaar und tragen nicht Langhaar.
Was unangenehm ist, wir können am Phänotyp nicht sehen, welche Exotic homozygot und welche heterozygot sind.
Wir haben auch eine Perser aus dieser Verpaarung erhalten.
Schlussfolgerung daher: Wenn wir zwei Exotic verpaaren, die heterozygot für Kurzhaar sind, müssen wir erwarten, auch langhaarige Jungtiere (Perser) zu erhalten.

 

Fall 2:
Eine Exotic ist heterozygot für Kurzhaar: Ll
Die andere Exotic ist homozygot für Kurzhaar: LL
  Männchen
L l
Weibchen L LL
Exotic homozygot für Kurzhaar
Ll
Exotic heterozygot für Kurzhaar
L LL
Exotic homozygot für Kurzhaar
Ll
Exotic heterozygot für Kurzhaar
Es spielt keine Rolle, welche Exotic heterozygot oder homozygot ist, das Männchen oder das Weibchen. Wir haben angenommen, dass das Weibchen homozygot ist.
Alle Jungtiere, die gefallen sind, sind Exotic, aber bereits 50% der Exotic sind homozygot für Kurzhaar.
Das ist eine Zuchttechnik, um den Grad der Reinerbigkeit zu erhöhen.

Dieses Beispiel funktioniert natürlich auch bei Siam und Balinesen oder bei Orientalen und Javanesen.

Sie züchten Britisch Kurzhaar

Sie wundern sich, dass Sie Langhaar-Jungtiere im Wurf erhalten haben, obwohl beide Elterntiere Kurzhaar sind. Wie konnte das geschehen ?
Erinnern Sie sich an das Beispiel oben, Beispiel 2 Fall 1, dann wissen Sie, warum Sie Langhaar-Briten erhalten haben.
Fallen im Wurf Langhaar-Briten, wissen Sie eines sofort: Beide, der Kater und die Kätzin, sind heterozygot für Kurzhaar (Ll), das heißt, beide tragen Langhaar (l).
Wenn Sie in den Stammbäumen dieser Katzen nachssehen, finden Sie meist einen Perser in einer der hinteren Generationen, 4. oder 5. Generation. Ein Gen kann über viele Generationen getragen werden, bevor man seine Auswirkung sieht.
Es ist unerwünscht, bei Briten Langhaar-Jungtiere zu erhalten, Sie sollten eventuell einen anderen Kater verwenden.

Als die Colourpoint Briten gezüchtet wurden, wurden oft Colourpoint Exotic verwendet. Die Folge war, dass das Langhaar-Gen "l" bei den Briten seinen Einzug hielt und noch etliche Zeit da bleiben wird. Aber übrigens, Colourpoint Briten sind sehr attraktive Katzen.

 
 
[A] [B] [C] [cb & cs] [D] [Dm] [Fd] [I] [L] [Mc] [O] [S] [W] [XY]

 
Eurocatfancy © 2005-2012
Email:  epost@eurocatfancy.de
Disclaimer | Kontakt | Download ECF-logo