Eurocatfancy

Qualitätspunkte für Katzen

 
Eurocatfancy
Begriffe der Katzen-Genetik
Genom der Katze
Dominanz der Gene
Zuchttechniken bei Katzen
Kreuzungstabelle 1
Kreuzungstabelle 2
Kreuzungstabelle 3
Gen A: Agouti
Gen B: Schwarz
Gen C: Vollfarbe
Gen D: Verdünnung
Gen Dm: Dilute modifier
Gen Fd: Folded ears
Gen I: Inhibitor
Gen L: Kurzhaar
Gen Mc: Mackerel
Gen O: Orange
Gen S: Weißscheckung
Gen W: Weiß
Gene XY: Geschlecht
Qualitätspunkte für Katzen
   
 

Download

  [Punkteskalen der Katzenrassen]
  [Qualitätsbewertung für Katzen]

 

Qualitätspunkte für Katzen

 

Wie viele Punkte erhält Íhr Katzenwurf?

  • Ein seriöser Züchter möchte qualitativ hochwertige Katzen züchten und zur Verbesserung seiner Katzenrasse beitragen.
  • Ein seriöser Züchter möchte nicht nur Katzen züchten, damit er sie verkaufen kann.
  • Ein seriöser Züchter möchte gesunde und qualitätsvolle Katzen züchten.

Doch wie wird dieses ehrgeizige Ziel erreicht?
Führen Sie eine Qualitätsbewertung Ihrer Katzenwürfe durch?
Oder vergleichen Sie Ihre Jungtiere bloß mit den Katzen, die auf Ausstellungen gewinnen?

Meist wird nur der Teil des Standards gelesen, der die Merkmale einer Katzenrasse beschreibt. Dann wird noch die Farbtabelle gelesen. Aber die Punkteskala wird übersprungen. Diese klingt so nach Zahlen und Bewertung, und damit hat man in der Katzenwelt so seine Probleme.
Man gewinnt den Eindruck, dass auch die Katzenrichter die Punkteskala nur für die Prüfung lernen, sie aber beim Richten nicht wirklich anwenden und verwenden. Die Anwendung der Punkteskala wird als unangemessen abgewertet, da doch die Katze in ihrer Gesamtheit beurteilt werden soll, wobei diese Art der Beurteilung der eigenen subjektiven Interpretation überlassen wird.

Diese Punkteskala ist sowohl für den Richter, als auch für den Züchter ein sehr nützliches Werkzeug und kann als Maß für die Qualität einer Katze genommen werden.

Wie kann die Punkteskala des Standards zur Qualitätsbeurteilung (und auch Messung) der eigenen Würfe und Katzen verwendet werden?

Was man dazu benötigt:

Die wichtigsten Merkmale der Katzenrasse Diese Merkmale - welche charakteristisch für eine Katzenrasse sind, sind im Standard systematisch beschrieben:
Kopf
  • Form des Kopfes
    rund, keilförmig, dreieckig, trapezförmig
  • Stirn
    flach, gewölbt, gerundet
  • Wangen
    gerundet, hochstehend, ausgeprägt
  • Nase
    kurz, lang, gerade, gebogen (meist konkav), mit Einbuchtung, mit Stopp
  • Profil
    lang, gerade, geschwungen
  • Schnauze
    mit Whiskerbreak, breit, fein, abgerundet, kantig
  • Kiefer, Gebiss
    breit, fein, gespitzt
  • Kinn
    kräftig, in einer Linie mit der Nasenspitze
Ohren
  • Form
    gerundet, spitz zulaufend, breit am Ansatz
  • Größe
    klein, mittelgroß, groß
  • wie sind sie gesetzt
    aufrecht, hoch stehend, tief angesetzt, weit auseinander gesetzt, nach vorne geneigt, eng beeinander
Augen
  • Form
    oval, mandelförmig, rund, orientalisch
  • Größe
    mittelgroß, groß
  • Farbe
    einheitlich, dunkel, tief, leuchtend
  • wie sind sie gesetzt
    weit auseinander, mindestens eine Augenbreite, schräg gestellt, gerade gestellt
Körper
  • Knochenbau
    mittel, kräftig, solide, fein
  • Form (Struktur) des Körpers
    lang, gestreckt, kurz, gedrungen, cobby, schlank, zierlich
  • Schultern
    breit, gut ausgebrägt, muskulös, schmal
  • Rücken
    muskulös, gewölbt, kurz, gerade, nach hinten ansteigend
  • Brust
    breit, gewölbt, tief, feiner Brustkorb
  • Muskulatur
    hart, kompakt, kräftig, sehnig
Beine
  • Beine
    lang, schlank, stämmig, kurz, dick, elegant, fein, Hinterbeine länger als Vorderbeine, gerade Vorderbeine
  • Pfoten
    groß, rund, zierlich, oval, fest, kompakt, lange Zehen
Schwanz
  • lang, kurz,
  • dünn, dick,
  • spitz zulaufend,
  • breit am Ansatz,
  • Bobtail, Rumpy
Felltextur
  • Textur
    fein, dicht, kräftiges Deckhaar, Grannenhaare,
    seidig, glatt, glänzend, plüschartig, griffig, hart,
    gewellt, gekräuselt,
    eng anliegend, vom Körper abstehend
  • Länge
    lang, kurz, unterschiedlich lang, mittellang
  • Unterfell
    wenig Unterwolle, dichte Unterwolle, wolliges Unterfell, kein Unterfell
Farbe und Zeichnung
  • Farbe
    einheitlich, leuchtend, tief, hell, Farbverteilung
  • Zeichnung - Muster
    Kontrast, Ticking, Klarheit, Points, Tipping, Farbverteilung

 

Eine Bewertungsskala von 1 - 10 Jedes Merkmal wird nach einer Skala von 1-10 bewertet:
1 schlecht
5, 6 mittel, durchschnittlich
8 passt (ausreichend)
9 gut
10 sehr gut

 

Eine Tabelle für die Jungtiere mit den Bewertungen In diese Tabelle werden alle Jungtiere und alle Merkmale eingetragen. Die Bewertung für jedes Merkmal wird errechnet und eingetragen.
  • Da die Gesundheit der wichtigste Faktor ist, wird sie unabhängig von den Merkmalen bewertet und in die Tabelle eingetragen!
    Der Punktewert für die Gesundheit nach der Skala 1-10 wird mit 10 multipliziert!
  • Die Berechnung der Wertungspunkte für jedes Merkmal ist einfach:
    Punktezahl nach der Skala von 1-10 X Punkte nach dem Standard.

 

Nehmen wir folgende Punkteskala eines fiktiven Katzen-Standards an:

  • Kopf: 25 Punkte
  • Körper: 30 Punkte
  • Felltextur: 20 Punkte
  • Farbe, Zeichnung: 25 Punkte

In der folgenden Beispiel-Tabelle stehen in der Multiplikation links die Bewertung nach der Skala 1-10, und rechts die Punkte nach dem Standard.
Betrachten wir zum Beispiel Jungtier C:

  • Die Gesundheit wurde mit 8 auf der Skala bewertet.
    Wir multiplizieren die Gesundheit immer mit 10, da sie das Wichtigste ist!
  • Der Kopf wurde mit 5 auf der Skala bewertet, im Standard erhält der Kopf 25 Punkte. Daher multiplizieren wir also 5 * 25, ergibt 125 Wertungspunkte.
  • Der Körper wurde mit 6 auf der Skala bewertet, im Standard erhält der Körper 30 Punkte. Daher multiplizieren also 6 * 30, macht 180 Wertungspunkte.
  • usw.

Jungtier Punktebewertung der Mermale Gesamt-Punkte
  Gesundheit Kopf Körper Felltextur Farbe und Zeichnung  
A 6 * 10 = 7 * 25 = 8 * 30 = 8 * 20 = 8 * 25  
60 175 240 160 200 835
B 8 * 10 = 8 * 25 = 9 * 30 = 7 * 20 = 9 * 25 =  
80 200 270 140 225 905
C 8 * 10 = 5 * 25 = 6 * 30 7 * 20 = 7 * 25 =  
80 125 180 140 175 700
D 9 * 10 7 * 25 = 8 * 30 = 8 * 20 = 8 * 25 =  
90 175 240 160 200 865
E 6 * 10 = 9 * 25 = 8 * 30 = 9 * 20 = 9 * 25 =  
60 225 240 180 225 930
F 9 * 10 = 6 * 25 = 9 * 30 = 9 * 20 = 8 * 25 =  
90 150 270 180 200 890
 

Warum sind Jungtier A und E rot markiert?
Jungtier E hat doch die höchste Punkteanzahl erreicht?

Oberstes Gebot für die Katzenzucht ist:
Jungtiere, die für die Gesundheit eine Punkteanzahl von unter 80 erreichen = auf der Skala unter 8 bewertet werden, werden nicht mehr weiter betrachtet, und nicht zur Weiterzucht verwendet.

Daher sind Jungtier A und E rot markiert, da ihre Gesundheit auf der Skala nur mit 6 bewertet wurden. Beide scheiden aus der weiteren Betrachtung aus und sollten vom Züchter mit Zuchtverbot belegt werden.

Reihen wir nun die Jungtiere nach der Höhe der erreichten Gesamt-Punkte:

Jungtier Punktebewertung der Mermale Gesamt-Punkte
  Gesundheit Kopf Körper Felltextur Farbe und Zeichnung  
B 8 * 10 = 8 * 25 = 9 * 30 = 7 * 20 = 9 * 25 =  
80 200 270 140 225 905
F 9 * 10 = 6 * 25 = 9 * 30 = 9 * 20 = 8 * 25 =  
90 150 270 180 200 890
D 9 * 10 7 * 25 = 8 * 30 = 8 * 20 = 8 * 25 =  
90 175 240 160 200 865
C 8 * 10 = 5 * 25 = 6 * 30 7 * 20 = 7 * 25 =  
80 125 180 140 175 700

Behalten Sie im Auge, der Körper erhält die höchste Punktezahl in unserem fiktiven Katzen-Standard, dann folgen Fellfarbe und Kopf, welche gleich wichtig sind.
Obwohl Jungtier F an zweiter Stelle und knapp hinter Jungtier B liegt, hat es in der Bewertung des Kopfes nicht sehr gut abgeschnitten.
Jungtier C fällt aus der Betrachtung raus, es hat generell in allen Merkmalen eher mittelmäßig abgeschnitten.
Obwohl Jungtier D hinter Jungtier F gereiht ist, hat es in der Bewertung des Kopfes besser als Jungtier F abgeschnitten und fällt daher nicht unbedingt aus der Überlegung raus, es für die Weiterzucht einzusetzen.

Bewerten Sie jeden Wurf in Ihrem Katzenzwinger nach dieser Methode!

Die obige Beispiel-Tabelle ist sehr vereinfacht. Natürlich müssen die Jungtiere nach mehr Merkmalen beurteilt werden und die einzelnen Körperteile noch weiter gesplittet werden.
Nehmen Sie jedoch nicht zu viele Merkmale zu Beginn, so lange Sie wenig Erfahrung haben.
Behalten Sie auch folgende Faktoren im Auge:

  • Was sind wirklich DIE charakteristischen Merkmale einer bestimmten Katzenrasse?
  • Ihre Bewertung nach der Skala 1-10, wie viele Punkte Sie für jedes Merkmal vergeben, hängt von Ihrer Objektivität = ihrer kritischen Beurteilung der einzelnen Jungtiere ab.
  • Die Bewertung hängt auch von Ihrem genauen Wissen über den Standard (Punkteskala) ab.

Sie können hier zwei Excel-Tabellen runterladen (siehe links in der gelben Box!):

  • Tabelle der Punkteskalen für die bekanntesten Katzenrassen bei den verschiedenen Organisationen.
  • Eine Muster-Tabelle für Ihre Jungtiere mit den wichtigsten Merkmalen.
    Achtung: In der Tabelle werden Formeln verwendet, die Sie nicht überschreiben sollten.
 
 
[A] [B] [C] [cb & cs] [D] [Dm] [Fd] [I] [L] [Mc] [O] [S] [W] [XY]

 
Eurocatfancy © 2005-2012
Email:  epost@eurocatfancy.de
Disclaimer | Kontakt | Download ECF-logo